Familien Frühstück

Was sind die besten Backwaren zu Kaffee und Kuchen?

Was gibt es Schöneres als am Nachmittag eine kurze Genusspause einzulegen?
Wir empfehlen mit welchen Backwaren das am besten klappt.

In Großbritannien wird nachmittags zur „Tea Time“ eingeladen, in Deutschland genießen wir traditionell zwischen 15:00 und 16:00 Uhr unseren „Kaffee und Kuchen“.
Als Teil unserer Tradition spiegelt Kaffee und Kuchen auch unsere Lebensqualität wider, denn:
Was gibt es Schöneres als am Nachmittag eine Genusspause einzulegen?

Besonders zur guten Laune trägt bei, wenn man die Auszeit am Nachmittag gemeinsam nutzt und mit einem Plausch verbindet. So lässt sich mit neuer Energie das letzte Drittel des Tages starten.

Die Zutaten für Kaffee und Kuchen sind schnell organisiert.
Als Heißgetränk bietet sich neben Kaffee ein Schwarztee an, je nach Vorliebe auch mit Milch.

Als süßer Happen dazu machen sich Kuchenstücke aber auch diverse Teilchen sehr gut.
Quark-Zuckerkuchen oder Streuselkuchen sind die Klassiker, die den meisten schmecken. Dazu etwas frisch aufgeschlagene Sahne und eine entspannte, genussvolle Stimmung ist fast schon garantiert.

Als Alternative zu Kuchen bieten sich diverse Teilchen wie Rosinenbrötchen oder Campingwecken an.
Falls Kaffee und Kuchen auch etwas länger andauern dürfen, oder der Plausch sich verlängert, ist der Keksteller ein gern gesehener Begleiter auf dem Tisch. So lässt sich das angeregte Gespräch mit einer süßen Kleinigkeit verschönern.

Das Aufstehen und Beenden ist in der Regel der schwerste Teil des Kaffee und Kuchen Rituals. Da hilft es, sich gleich zum nächsten Treffen zu verabreden. So kann jeder mit einem wohlen Gefühl im Bauch und mit Vorfreude auf den nächsten „Kaffee und Kuchen“ den restlichen Tag angehen.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? 
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie ein E-Book geschenkt! 

Send this to a friend